1× Bronze, 2× Finalist beim European Design Award 2019

zurück Oliver Ruhm | 11.06.2019 | Awards

Wir freuen uns über drei Auszeichnungen beim European Design Award 2019. Im Gegensatz zu diversen regionalen und nationalen Werbepreisen geht es hier um die Qualität der Gestaltung. Und genau darum geht es auch bei uns.

Bronze: Corporate Design für das Alte Hallenbad Feldkirch. Unser Corporate Design für das Alte Hallenbad Feldkirch gewann Bronze. Mit dem Alten Hallenbad verbindet uns das poolbar festival, dessen jährlich wechselnde Motto und Grafik wir bis 2012 gestaltet haben.

Finalist: User Interface Design für Fretello. Die von uns gestaltete Gitarrentrainer-App Fretello schaffte es ebenfalls auf die Liste der Finalisten. Das Startup aus Oberösterreich macht von sich hören. Neben diesem Erfolg haben sie im Fernsehen bei 2 Minuten 2 Millionen ein Investment erhalten und wurden zuletzt bei Apples WWDC19 Keynote vorgestellt. Wir sind stolz, mit Name, Branding und UI Design den Grundstein der Marke gelegt zu haben und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

Die Zeughaus 8Bit-Retro-Website. Love it or hate it. Für keine andere Website haben wir so viel positives und negatives Lob erhalten. Die kunterbunte Hommage an die 8Bit-Gaming-Ära und LoFi-Digitalkunst aus Zeiten von Shareware-CD-ROM und Apple II fiel auf. Auch der Jury vom European Design Award. Hier sehr ihr sie im Archiv. Trivia: Die letzte Website, die die Gemüter der Leute so geschieden hatte, war noch zu Wohnzimmerzeiten, so um 2004 rum. Damals verwirrte das extrem listenartige Design und hilfsbereite Kunden und Freunde wiesen darauf hin, dass unsere Seite wohl kaputt sei.

Wichtig für uns. Wichtig für euch.

Wir sind stolz darauf, dass sich der tägliche Einsatz unseres Teams auch lohnt. Und dass wir auch keinen internationalen Vergleich scheuen müssen. Berlin, London, Feldkirch – gute Gestaltung ist überall gute Gestaltung. Vorarlberger Unternehmen und Organisationen können sich also international ausgezeichnetes Design gleich nebenan bei Zeughaus holen. Nicht nur bei uns, sondern auch beispielsweise bei den Kollegen von Sägenvier, deren Signaletik der Lindauer Inselhalle ebenfalls ausgezeichnet wurde.

P.S. Warum nicht 2016, 17 und 18?

Zuletzt haben wir 2015 den European Design Award in Gold gewonnen. Unser eigenes Branding mit den Zeughaus-Puppen konnte die Jury überzeugen. Dazwischen? Haben wir nicht eingereicht. Keine Zeit.