Wenn es in Vorarlberg eine echte Household-Brand gibt, dann ist es wohl die illwerke vkw. Der Energieanbieter brachte den Strom nach Vorarlberg und baute das Stromnetz sowie Kraftwerke und Speicherseen. Ganz aktuell ist die Elektrifizierung der Mobilität. Die Elektromobilitätsmarke vlotte hat auch in diesem Bereich Pionierarbeit geleistet – jetzt geht es darum, das Erlernte für die breite Öffentlichkeit zu skalieren.

Beziehungsstatus: volle Kraft voraus.

Die Entscheidung für Zeughaus ist für uns ein Ritterschlag. Die Zusammenarbeit mit dem Digitalisierungs-Team rund um Ralph Horatschek läuft auf Hochtouren. Das Ziel ist die Schaffung eines interaktiven Design System, also die digitale Ausprägung der Marke illwerke vkw. Erste Derivate des neuen digitalen Brandings, die neue E-Mobilitätswebsite und das neue vlotte-Mobilitätsportal, sind in Arbeit. Zum Einsatz kommt unsere Expertise im Bereich User Experience (UX) und User Interface (UI) Design, beides Kernleistungen von Zeughaus.

Wir bedanken uns herzlich bei Ralph und seinem Team für das Vertrauen seitens illwerke vkw und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Und wir freuen uns auch auf unsere nagelneue vlotte-Ladeseäule direkt beim Zeughaus 🚗⚡️

Nicht wichtig, sondern existentiell.

Alternative Mobilität ist bei Zeughaus angesagt. Unser Einsatz im Rahmen der Radfreundlich-Kampagne für das Land Vorarlberg wurde gerade um vier weitere Jahre verlängert. Die von uns konzipierte und gestaltete neue VMOBIL-Website launcht in Kürze. Und die Energieautonomie Vorarlberg setzt ebenfalls auf eine Zusammenarbeit mit Zeughaus. Mit guter Gestaltung und kreativer Kommunikation tragen wir unseren Teil für eine lebenswerte Zukunft bei.

Foto: Marcel Hagen | Studio 22