Das Buch ist sehr appetitlich. Ich möchte es gar nicht aus der Hand legen und gleich einsteigen. Interessante Auswahl, gute Mischung, tolles Design, wunderbare Fotos.

Sabine Dreher, Liquid Frontiers
Konstruktiv mit einer Prise Menschlichkeit, so mögen wir unsere Architekturbücher.
Auch Architekturpapst Peter Zumthor gibt sich die Ehre und überrascht.

So viele Köpfe wie Haltungen und Visionen

Das neue Buchprojekt von Martina Pfeifer Steiner spricht mit 33 Architektinnen und Architekten. Fünf Fragen bilden die Struktur der Interviews und zeigen, wie unterschiedlich das Thema Architektur gelebt wird. Architekturpapst Peter Zumthor (Therme, Museum, Jägerstand) erläutert, dass Häuser so gebaut gehören, dass sie der eigenen Mutter gefallen: funktional und überhaupt gut zu gebrauchen.

Ebenso divers wie die Gespräche gelangen auch die Fotos unseres Lieblingsfotografen Lukas Hämmerle. Ein spontaner Besuch, könnte man meinen. 33 textliche und bildliche Schnappschüsse. Nicht nur für Architekten interessant, sondern auch für alle, die sich mit den Themen Raum, Kultur und Design angesprochen fühlen. Und natürlich ist auch immer ein Schuss Voyeurismus dabei, wenn man so in fremde Büros spähen kann.

Das Buch wird von nextroom herausgegeben. Die Architekturplattform von Juerg Meister wächst seit 1996 und ist mittlerweile ein Archiv und Kompendium Österreichischer Architektur. Man kennt sich übrigens von den Architekturtagen schon ziemlich lange.

Erschienen ist das Buch im Verlag Mary Salzmann, wo es online zu beziehen ist. Gerade mal 12 Cent pro Seite ist ein richtiges Schnäppchen, würden wir meinen. Wir freuen uns auf die zweite Ausgabe.

Juhu, wir sind im Falter!

Buchpräsentation
Donnerstag, 21. November 2019
19 Uhr
vai, Marktstraße 33, Dornbirn

Berater Klaus Österle
Projektleitung Klaus Österle
Design Madeleine Mouton
Text/Redaktion Martina Pfeifer-Steiner
Fotografie Lukas Hämmerle
Dokumentation Patricia Keckeis
Services Grafikdesign
Branchen Architektur