Senseforce, das Industrial AI/Industrie 4.0 Startup rund um Michael Breidenbrücker ist unter „Heavy Development“. Wir möchten euch gerne eine Vorschau für das neue Branding geben.

Industrial AI ist das Schlagwort des Industrie 4.0 Startups um Michael Breidenbrücker. Mehr zur neuen Brand in den Details.

Industrie 4.0:
Internet of very big things.

Senseforce schließt die „Data Gap“ zwischen den Herstellern intelligenter Devides und den Kunden/Anwendern. Das klingt jetzt nach dem typischen Smart Home Startup. Der Unterschied ist, dass die Maschinen ein Kaliber größer sind als die handelsübliche smarte Haustierkamera: Entwicklungspartner sind die Anlagen- und Maschinenbauer Künz und Schelling.

Die Corporate Design Grundlagen sind gemacht: Responsive Logo, Farbwelt, Typografie. Crew-Gear und Conference Swag sind ebenfalls abgehakt. Das Pitch Deck überarbeiten wir aktuell – erneut. Hier zeigen wir mal ein paar erste Einblicke in unsere Präsentation der neuen Marke.

Unser aktuelles Augenmerk liegt auf dem Thema UX/UI-Design der Senseforce-Webapp, wo wir aktuell konkret an der User Experience der Senseforce-Webanwendung arbeiten.

Mit Michael arbeiten wir übrigens schon seit knapp 15 Jahren zusammen: bei Lovely Systems, Reality Jockeys und nun bei Senseforce sind wir am Start, wenn Design gefragt ist.

Berater Oliver Ruhm
Projektleitung Fabienne Bereuter
Design Patrick Lang
Services Branding
Themen Branding