Seit vielen Jahren sind wir bei Zeughaus begeisterte Radfahrer. Madeleine verbringt täglich Stunden auf dem Bike, Oliver radelt konsequent (jedoch etwas witterungsabhängig) selbstgebaut und eingängig von Termin zu Termin und Klaus gibt sich die elektrische Ehre mit seinem Mate.

A propos Ehre: genau darauf wollen wir hinaus. Eine Ehre für uns ist es, dass wir die Kampagne Radfreundlich, das offizielle Fahrrad-Kommunikationsvehikel (sic) des nach vier erfolgreichen Jahren eine weitere Periode zu steuern.

An Output mangelte es in den vergangenen Jahren nicht: der Traumfahrrad-Kinderzeichenwettbewerb Abrakadabrad (Siegerfahrrad wird in echt gebaut) zum Beispiel, oder eine VR-Radtour in den schönsten Radwegen Vorarlbergs. Oder die RADIUS-Trophäen in Form der goldenen Fahrradklingeln. Oder die Augmented Reality Aktion der Speichenkobolde.

Im Jahr 2020 bekommen wir endlich, was wir uns schon lange wünschen. Vier Jahre lang haben wir die Domain warmgehalten, jetzt findet sie endlich Verwendung: Radfreundlich bekommt eine eigene Website. Als neue Zentrale für alle Fahrradthemen ist sie die neue Nabe der Kampagne.

Unser herzlicher Dank gilt dem Radfreundlich-Team der Vorarlberger Landesregierung und der RADIUS-Crew vom Energieinstitut. Anna, Katharina, Martin, Magdalena, Irina und alle anderen: ohne euch ginge gar nichts!

Und jetzt Ketten fetten, Reifen pumpen, Licht einschalten und ohne Helm Richtung 2020 und weiter.