Senseforce & Zeughaus

| 21.8.2018

Das Industrial AI Startup Senseforce rund um Michael Breidenbrücker macht gemeinsame Sache mit Zeughaus. Man kennt sich schon seit dem Web 2.0 Boom im Jahr 2006, wo Michael und Oliver bei Lovely Systems gemeinsam Projekte wie Lovely Books und meinBerlin (mittlerweile dahingeschieden) ausgesponnen haben.

Senseforce richtet sich an Maschinenbauer, die die Daten ihrer Maschinen, Standorte und Märkte für Service- und Entwicklungszwecke sammeln und visualisieren wollen. Die Herausforderung dabei ist es freilich, nicht nur zu sammeln, sondern auch zu verstehen, was die Maschinen so von sich geben. So können die unterschiedlichsten Dashboards und Control Rooms eingerichtet und mit Skripten und Daten-Baukästen weiter verfeinert werden. Zu guter Letzt verschreibt sich Senseforce dem Mantra AI Ready. Künstliche Intelligenz erlaubt das Erkennen von Unregelmäßigkeiten im Betrieb der Maschinen und wird auch vorhersehend agieren und so Ausfälle verhindern. 

Als Entwicklungspartner mit an Bord sind Künz Kräne und Schelling.

https://www.youtube.com/watch?v=CD9YqdWwwdw

Branding Refresh, UX/UI und eine neue Website sind jetzt mal der Plan für den Herbst. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Und hoffen, dass wir das Projekt vor der Singularität abgeschlossen haben.

Erfahre mehr über unseren Modus der Zusammenarbeit mit Startups.